Ausrüstung
Nicht jeder, der mit dem Armbrustschiessen beginnen möchte, braucht gleich die gesamte Ausrüstung zu beschaffen. In der ersten Zeit besteht die Möglichkeit, Vereinsgeräte zu benutzen. Die Jahresmiete beträgt 30 Franken. Auch Schiesskleider können bei verschiedenen Firmen gemietet werden. So kann jeder ohne grossen finanziellen Aufwand mit unserem schönen Sport beginnen. 

Die moderne Matcharmbrust besteht aus einem hölzernen Schaft, teilweise sind einzelne Teile aus Aluminium gefertigt. Verschiedene Farbvariationen sind erhältlich. Das Sportgerät wiegt ca. 8 kg. Weitere Merkmale sind: Karbonbogen, Kunststoffsehne, elektronischer und verstellbarer Abzug, beleuchtete Wasserwaage, Verdrehvisierung, Schaftbacke in Höhe und Seite verstellbar, ...

 


Zwei bekannte Armbrustbauer in der Schweiz:

- Winzeler Armbrustbau Zürich

- Scherrer Maschinen- und Armbrustbau Amriswil

Der Pfeil oder Bolzen ist in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen erhältlich. Das modernste Modell besteht aus einem Schaft aus Karbon und einer Spitze aus Wolfram, was dem Pfeil ideale Flugeigenschaften und geringe Störempfindlichkeit (Seitenwind) verleiht.

Neben der Armbrust gibt es eine Reihe weiterer Ausrüstungsgegenstände, die das Schiessen mit der Armbrust erleichtern und die Trefferquote erhöhen: Hut oder Stirnband mit Augenblende, Schiessbrille, Schiessjacke und Schiesshose für mehr Stabilität, Handschuh, Schiessschuh, Kissen für die Kniendstellung, ...